Ausgabe 1

„Wir Steirer sind Meister der Beharrlichkeit“

DJAKOB IMG-8397Herr Landesrat, Sie erleben die steirische Wirtschaft hautnah. Was sind Ihre wesentlichen Eindrücke?
Buchmann: Ich lerne auf Reisen und bei Betriebsbesuchen viele kreative und innovative Menschen kennen und verfolge deren Entwicklung sehr aufmerksam. Die größten Erfolge werden dort erzielt, wo nicht nur Ideen sprudeln, sondern mit aller Konsequenz der oft steinige Weg zur marktreifen Innovation verfolgt wird.

Wovon hängt es ab, ob eine Idee zur erfolgreichen Innovation wird?
Buchmann: Zunächst von jenen, die gute Einfälle haben, und dann von jenen, die das dahinter liegende Potenzial erkennen. Dann braucht es die Ausdauer, sich von Zweifeln, Ängsten oder Rückschlägen nicht von seinen Vorhaben abbringen zu lassen. Wer Grenzen im Denken und Handeln überschreitet, braucht eine große Portion Mut und darf sich nicht gleich wieder entmutigen lassen. Viele Erfolgsgeschichten beweisen, dass wir Steirer auch Meister der Beharrlichkeit sind.

Sie sind viel im Ausland unterwegs. Wie wird die Steiermark dort wahrgenommen?
Buchmann: Die Leistungen unserer Betriebe rufen international große Bewunderung hervor. Das erlebe ich, wenn ich mit steirischen Wirtschaftsdelegationen im Ausland unterwegs bin. Dieses weltweite Ansehen steirischer Unternehmen ist vielen Menschen hierzulande noch wenig bewusst. Deshalb hole ich die wirtschaftlichen Erfolge steirischer Firmen immer wieder gern vor den Vorhang.

Voriger Beitrag

Surf at the City! Die 20 besten WLAN-Arbeitsplätze in Graz

Nächster Beitrag

Ohne Wirtschaft keine Kunst – Countdown zum MAECENAS Steiermark 2015