Top

Regional goes digital

 

 junges, schönes Mädchen hält eine Tomate zu ihrem Auge

Mit der Förderungsaktion Lebens!Nah stärkt die SFG die regionale Wirtschaftskraft.

Regional einzukaufen liegt zwar voll im Trend, kleineren Betrieben fällt es aber immer schwerer, sich gegen die stetig wachsende Konkurrenz des Onlinehandels zu behaupten. Sogar Kosmetika und Lebensmittel werden schon vor die Haustüre geliefert, Dienstleistungen können mit einem Klick online gebucht werden. Wer da am Markt bestehen will, muss alle Möglichkeiten des Marketings ausnutzen. Dabei unterstützt die SFG Betriebe mit der Förderungsaktion „Lebens!Nah“. Gefördert werden Unternehmen aus den Bereichen Handel, Gewerbe und Handwerk sowie Dienstleistungen, die den alltäglichen Bedarf bedienen. Sie erhalten bis zu 10 % der Investitionssumme etwa für die Modernisierung ihrer Geschäftsausstattung oder zum Ausbau ihrer digitalen Kommunikationsmaßnahmen. Für besonders innovative Projekte gibt es einen Bonus von zusätzlich 10 % der Investitionskosten.

Wer:  Einzelbetriebe (inkl. GründerInnen) in den Bereichen Handel, Gewerbe und Handwerk sowie Dienstleistungen, die den alltäglichen Bedarf im weiteren Sinn befriedigen

Was: Investitionen in die Betriebsausstattung, Ankauf von Geräten, bauliche Maßnahmen, Ausbau digitaler Kommunikationsmaßnahmen (Websites, Web-Videos, Suchmaschinen-Optimierung)

Wie viel: 10 % der Kosten für die Modernisierung der Geschäftsausstattung (Investitionssummen zwischen 5.000 und 75.000 Euro) und digitale Kommunikationsmaßnahmen (Investitionssummen zwischen 1.000 und 3.000 Euro), zusätzlich 10 % für besonders innovative Projekte

Weitere Informationen: http://sfg.at/foerderungen

Download Infosheet

Fotocredits: istock und Fotolia

Voriger Beitrag

Endlich wissen, wer dabei ist

Nächster Beitrag

Industrie 4.0 für alle