05/2018

Erfolgsrezept aus der Natur

Was haben Hippokrates, Hildegard von Bingen und Sebastian Kneipp gemeinsam? Sie kannten alle die heilende Wirkung von Kräutern. Ein steirisches Unternehmen hat sich die Kraft aus der Natur ebenfalls zunutze gemacht und entwickelte daraus den ersten Hustensaft für Pferde.

Jede Tierbesitzerin und jeder Tierbesitzer kennt die Situation, wenn der vierbeinige Liebling gesundheitlich angeschlagen ist. Man versucht, dem Tier bestmöglich zu helfen, und meist bleibt einem dann der Gang zur Veterinärmedizinerin oder zum Veterinärmediziner nicht erspart, wenn sich keine Verbesserungen des Gesundheitszustandes einstellen. Doch was macht man, wenn auch Tierärztin und Tierarzt ratlos sind und es kein Mittel gibt, das Linderung verspricht? Richtig, man erfindet einfach ein eigenes Produkt – ganz nach dem Motto: Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen.

Ein steirisches Unternehmen hat sich die Kraft aus der Natur ebenfalls zunutze gemacht und entwickelte daraus den ersten Hustensaft für Pferde.
Ein steirisches Unternehmen hat sich die Kraft aus der Natur ebenfalls zunutze gemacht und entwickelte daraus den ersten Hustensaft für Pferde.

Im Falle von Cornelia Seidl und Ewald Fuchsbichler führte die zündende Idee zu einer erfolgreichen Firmengründung. Beide sind seit jeher Pferdeliebhaber und leidenschaftliche Turnierreiter, und da ist es naheliegend, die Pferde bestmöglich zu versorgen und bei guter Gesundheit zu halten. Als bei einem eigenen Tier die Diagnose „Kehlkopfentzündung“ gestellt wurde und es keine adäquaten Behandlungsmaßnahmen gab, wollten sich die Pferdebesitzer damit nicht zufriedengeben. Die Suche nach einer geeigneten Alternative, die möglichst zuckerfrei, ohne Chemikalien oder frei von anderen Zusatzstoffen ist, führte die beiden auf direktem Weg in die Natur. „Wir haben damals sehr viel ausprobiert, um die Gesundheit unseres Pferdes wiederherzustellen. Dafür mussten wir uns sehr viel Wissen aneignen, welche Kräuter infrage kommen und wie deren Wirkung ist. Daraus haben wir dann unsere ersten Rezepte entwickelt“, so Cornelia Seidl von EWALIA KG.

Wie es der Zufall so will, haben sich mehr und mehr Menschen für die selbsthergestellten Kräuterprodukte interessiert, und so kam es, dass diese vor knapp drei Jahren erstmals über einen Onlineshop erhältlich waren. Das allererste Produkt war ein Hustensaft für Pferde, heute gibt es ein großes Sortiment für verschiedene tierische Bedürfnisse. Die innovative Darreichungsform von puren Kräutermischungen in flüssiger Form wurde gemeinsam mit Tierärzten und Pferdetherapeuten entwickelt. Das Besondere an den Kräutersäften: Durch die gelösten Inhaltsstoffe stehen die Wirkstoffe sofort zur Verfügung und müssen nicht mehr im Verdauungsprozess in ihre Bestandteile zerlegt werden. So kann die Wirkung der Kräuter voll ausgeschöpft werden. „Für die Produktherstellung und -entwicklung orientieren wir uns stark an den Bedürfnissen der Tiere. Wir sind ständig im Austausch mit unseren Kundinnen und Kunden. Dadurch erfahren wir, wo Bedarf ist und in welche Richtung wir mit unseren Kräuterrezepturen gehen sollen“, so Seidl. Egal, ob bei Husten, Magenproblemen oder Muskelverspannungen – die Produkte unterstützen auf natürliche und chemiefreie Weise die Gesundheit der Tiere. Neben den klassischen Kräutersäften gibt es auch spezielle Pflegeprodukte und Zusatzfuttermittel für Pferde, Hunde und Katzen. Der steirische Betrieb stellt die einzigartigen Produkte in liebevoller Handarbeit her und achtet besonders auf die Qualitätskontrolle.

Weitere Informationen zum Unternehmen erfahren Sie unter https://www.ewalia.at

 

Voriger Beitrag

"Man kann seinen Verstand globalisieren, aber nicht sein Herz."

Nächster Beitrag

Kicken 2.0: Future of Football-Business