04/2017

Für alle, die neue Welten im Kopf haben

Neue Förderungsmöglichkeiten für Digitalisierung und Internationalisierung

Erfolgskurs © shutterstock

Internet der Dinge oder Industrie 4.0 sind längst kein Fachjargon mehr, sondern fix verankerte Schlagwörter im zunehmend digitalisierten Arbeitsalltag. Nicht nur Arbeitsabläufe ändern sich, ganze Geschäftsmodelle entstehen neu und mit ihnen neue Technologien und neue Märkte. Mit einer der höchsten F&E-Quoten Europas von    5,16 % ist die Steiermark bei dieser Entwicklung ganz vorne dabei. Damit der Wirtschaftstandort weiterhin top bleibt und seinen Innovationsvorsprung auch künftig ausbauen kann, unterstützt die Förderungsaktion Erfolgs!Kurs heimische Unternehmen dabei, ihre MitarbeiterInnen mit den dafür notwendigen Kompetenzen auszustatten. Externe Höherqualifizierungen in den Bereichen Digitalisierung und Internationalisierung werden mit bis zu 5.000 Euro pro Jahr gefördert. Dazu zählen Datenmanagement und Organisationsentwicklung ebenso wie exportsteigernde Maßnahmen wie etwa Fremdsprachen oder interkulturelle Kompetenzen.

Wer:

kleinste, kleine und mittlere Unternehmen in der Steiermark (bis 249 MitarbeiterInnen)

Was:

externe Weiterbildungsmaßnahmen in den Themenfeldern Digitalisierung und Internationalisierung in Schulungseinrichtungen

Wie viel:

max. 50 Prozent der anrechenbaren Projektkosten, bis zu 2.500 Euro pro Antrag, wobei pro Kalenderjahr 2 Anträge möglich sind.

 

Weitere Informationen unter http://sfg.at/foerderung

 

Downloadlink Infosheet

Voriger Beitrag

Orientierung im Shoppingdschungel

Nächster Beitrag

Lernen von den Besten