01/2019Top

Ein Schuh wie du

Die Architekten Michaela Worschitz und Jürgen Holl von monkie mia haben einen Schuh kreiert, der stylisch wie ein High Heel aussieht, sich aber bequem wie ein Sneaker anfühlt. Beide setzen dabei auf individuelles Design, flexibles Material und einzigartige Dämpfung.

Start-up-Gründer von monkie mia und Architektenduo Jürgen Holl und Michaela Worschitz
Start-up-Gründer von monkie mia und Architektenduo Jürgen Holl und Michaela Worschitz

So ziemlich jede Frau hat dieses Dilemma schon einmal durchlebt: Ein schöner Abend oder festlicher Anlass steht bevor, das Kleid sitzt perfekt und die Frisur hält. Der Schuhschrank ist prall gefüllt mit schönen Designerschuhen – Frau möchte doch stilsicher durchs Leben gehen. Beim Griff in den Kasten ahnt man schon, wie der Abend langfristig ausgehen wird, und sicherheitshalber packt man noch das bequeme Paar Sneakers ein, falls die schicken High Heels trotz Blasenpflaster unschöne Begleiterscheinungen wie Druckstellen und schmerzende Füße mit sich bringen.

Das Architektenduo Michaela Worschitz und Jürgen Holl hat sich diesem Problem angenommen und ein Produkt kreiert, das Ästhetik und Funktionalität vereint. Die beiden haben sich im Rahmen ihrer Start-up-Gründung mit typischen Bedürfnissen von High-Heel-Trägerinnen beschäftigt und konnten dabei folgende Probleme ermitteln: Die Kundinnen haben meist keinen Einfluss auf das Produkt, das Tragen von hohen Schuhen schmerzt schon nach kurzer Zeit, und Schuhe mit hohem Bequemlichkeitsfaktor sind schlichtweg zu sportlich oder unästhetisch. Die Marke monkie mia hat sich diesen Herausforderungen angenommen. Was dabei herausgekommen ist, kann sich buchstäblich sehen und tragen lassen: Schuhe, die durch hohe Individualität, Komfort und Design gekennzeichnet sind.

 

Individuelles Design und perfekter Komfort – der Schuh für jede Jahreszeit dank eines modularen Systems.
Individuelles Design und perfekter Komfort – der Schuh für jede Jahreszeit dank eines modularen Systems.

Vier Jahreszeiten – ein Schuh

Dank eines modularen Systems lässt sich das Schuhpaar personalisieren. Die Kundinnen haben die Möglichkeit, Farbe und Design von Oberteil und Unterteil individuell zu wählen und nach Bedarf mit ergänzenden Teilen zu erweitern. Ein speziell dafür entwickelter und patentierter Austauschmechanismus macht es möglich, alle Jahreszeiten mit einem Schuh abzudecken. Ein gedämpfter Keilabsatz mit federnder Wirkung soll die lang ersehnte Bequemlichkeit erzeugen. Durch den Einsatz flexibler Hightech-Kunststoffe und parametrischer Geometrien kommt der hohe Tragekomfort zustande. „Für die Schuhe werden hochqualitative Textilien verwendet, die in Kooperation mit italienischen Partnerunternehmen hergestellt werden. Die Wertschöpfung bei unseren Produkten ist uns enorm wichtig. Daher produzieren wir ausschließlich in Europa“, so die beiden Gründer.

Der Name ist Programm

Die Schuhe vereinen ein von der Natur inspiriertes und verspieltes Konzept, das Design und Komfort verbindet. Gleichzeitig ist es den Unternehmern wichtig, dass ihre Schuhe von jeder Frau in jeder Situation getragen werden können. Ganz nach dem Motto: The shoe to walk, to work and to go out with. Powerful, unique, flexible – a shoe like you.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie hier www.monkiemia.com

 

Voriger Beitrag

Die Zukunft ist bargeldlos

Nächster Beitrag

"Das Logo am Auto allein ist nichts wert."