Ausgabe 3

Best of … Designachten

 Es muss nicht immer Gutschein sein, um gut zu sein. Hier eine kleine, feine Auswahl an kleinen und großen Weihnachtsgeschenken von steirischen DesignerInnen.

Graz ist City of Design. Die Steiermark gilt als Hotspot in Sachen Produktdesign. Und bald ist Weihnachten. Alles Gründe also, sich gemeinsam mit den Creative Industries Styria (www.cis.at) auf eine nicht ganz alltägliche Einkaufstour durch die steirische Design-Szene zu machen. Acht Geschenkstipps von der Schibrille bis zum handgemachten Motorrad.

FYNN_Kugelschreiber_(c)ReschLeibetsederCIS_Schreibgeräte vom Hochaltar
Der FYNN-Kugelschreiber
Der erst 16-jährige Oscar Pillinger, aka FYNN, präsentiert heuer handgemachte Kugelschreiber. Jeder Stift ist einzigartig und hat Geschichte: Als Ausgangsmaterialien verwendet Oscar zum Beispiel 400 Jahre altes Eschenholz von einem Kirchenaltar, Olivenholz der ältesten Olivenfarm Italiens, Rosenholz aus Omas Garten oder Mooreiche. Aber auch Rentierhorn oder Mammutzahn kommen zum Einsatz, die der Jungdesigner in einem Steinbruch selbst gefunden hat. Als „Hardware“ verwendet er hochwertige Einlagen aus Deutschland und bietet lebenslanges Service auf jedes dieser Unikate, die gestempelt und nummeriert sind.

ab EUR 110,-
erhältlich in Graz bei SUN/SET/STAR in der Reitschulgasse 27 und unter https://www.sunsetstar.com/

 

grazfleck_ErwinPolanc_0055Eine ganze Stadt zum Einmummeln
Der grazfleck
Der in der Steiermark verwurzelte Design-Kosmopolit Klaus Kempenaars hat sich auf die Suche nach den für Graz typischen visuellen Eindrücken gemacht und daraus ein Graz-Muster entwickelt. Von Hausfassaden bis zu Müllbehältern hat er alles unter die Lupe genommen, was optisch ansprechend und grafisch verwertbar erschien. So entstand in einer intensiven Zusammenarbeit mit dem traditionsreichen steirischen Lodenproduzent Steiner1888 der zeitgemäße Bruder des guten alten Wetterflecks, der grazfleck. Eingewoben in flauschigen Lodenstoff finden sich dort die vom Designer abstrahierten Strukturen der Stadt als Muster wieder. Der grazfleck besteht aus 100% Schurwolle und ist in drei Farbkombinationen erhältlich. Er ist atmungsaktiv, feuchtigkeitsregulierend und auch für Kinder und Allergiker geeignet.

ab EUR 180,–
erhältlich bei Kastner & Öhler Graz, im Museumsshop im Kunsthaus, bei der Firma Schantl in der Neutorgasse und im Graz Tourismus Shop in der Herrengasse

 

13&9_WOOD LIGHT_®paul-ott(1)Leuchtendes Holz vom Designer des Jahres
Die Tisch-/Stehlampe WOOD LIGHT
Bereits zweimal waren Produkt- und Modedesignerin Anastasia Su und Architekt Martin Lesjak aus Graz mit ihrem Label 13&9 auf der WantedDesign bei der New York Design Week vertreten. Der Grazer Architekt und Designer Martin Lesjak wurde heuer in New York beim 36th Annual Interiors Awards Breakfast sogar als „Designer des Jahres 2015“ ausgezeichnet. Die Leuchtenkollektion WOOD LIGHT aus dem Hause 13&9 widmet sich dem Material Holz und verbindet österreichische Handwerkstradition mit ästhetischen Ansprüchen eines edlen Designproduktes und den funktionalen Qualitäten neuester Lichttechnologie. Das Ergebnis kann sich nicht nur sehen, sondern auch (be)fühlen lassen.

ab EUR 960,-
erhältlich im Grazer Studio Gaisrucker (www.gaisrucker.at) und bei INSIDE (www.inside-wohnen.at)
komplette Modellübersicht auf www.13and9design.com

 

Hoedlmoser_SchmuckRinge müssen nicht an den Finger
Die Schmuckkollektion Stefanie Hödlmoser
Der Grazer Schmuckproduzent Feichtinger ist Österreichs Marktführer bei Verlobungs- und Eheringen. Weil sich auch beim Thema Partnerschaft die Zeiten ändern, hat man heuer eine Kollektion speziell für homosexuelle Paare entwickelt. Gemeinsam mit der Grazer Designerin Stefanie Hödlmoser entstanden „Ringe“, die in neuem Kleid daher kommen: als Armband, das das Ring-Motiv aufnimmt, als Manschettenknöpfe, deren eingeflochtener Knoten die Verbindung zwischen zwei Menschen symbolisiert, als Anstecknadel als Analogie zum „Anstecken“ der Ringe bei der Hochzeit oder als Ring an der Kette für alle, die den Solitär lieben, aber eben nicht am Finger.

erhältlich bei Feichtinger Schmuckhandel, Josefigasse 5-7, 8020 Graz

 

RedBull_Parabolica-013-RZ_NEWBullen für die Augen
Die Red Bull-Schibrille
Infiniti Red Bull Racing Eyewear ist eine Lifestyle-Brillenkollektion aus dem Hause Robert La Roche mit der technischen Präzision der Formel 1: Grenzgenial, aufregend und spektakulär. Neben Sonnenbrillen und Korrektionsfassungen greifen Wintersportler gerne zu den Skibrillen. Das brandneue Modell PARABOLICA in vier Farben garantiert optimale Sicht auf der Piste und einen sportlichen Look. Highlight des Modells ist ein zweites, austauschbares Glas mit ZEISS SONNAR Technologie, das bei wechselnden Lichtverhältnissen einfach und schnell auf der Piste getauscht werden kann.

ab EUR 249,90
erhältlich im ausgewählten Sport- und Fachhandel
komplette Modell-Übersicht auf www.redbullracingeyewear.com

 

Vagabund_BMW-4 Kopie(c) Moritz LechnerHeiße Öfen, handgemacht
Das Vagabund-Motorrad
Die Design-Werkstatt „Vagabund“ gibt Gas – beim Redesign, bei der Restauration und der Optimierung von klassischen Motorrädern. So entstehen aus Motorrädern von der Stange einzigartige Öfen, die die Individualität seines Fahrers zum Ausdruck bringen. Durch zeitgenössische Rekonstruktion, die nicht nur die Ästhetik, sondern auch die Performance und Fahrerfreundlichkeit verfeinert, entfesselt sich die Essenz und Magie dieser zeitlosen Maschinen. So entstanden bislang in der Grazer Manufaktur Cafe Racer, Scrambler, Tacker, Bobber & Co.

 

Preise auf Anfrage
Musterbeispiele unter www.vagabund-moto.at

 

BreuerBono_schlagseite2_mEine Bühne für Kommissare und Verliebte
Das Bücherregal „Schlagseite“
Ein perfekter Treffpunkt für Romanhelden, tragische Gestalten und weise Worte ist das Bücherregal „Schlagseite“ von Martin Breuer Bono. Der Grazer will mit seinen Designs „beautiful systems“ schaffen und hat für Bücher eine wirklich stilvolle Bühne entworfen. Sein Regal „Schlagseite“ war 2015 für den Staatspreis Design nominiert. Nicht einmal zehn Kilo wiegt das 2,4 Meter hohe und 1,8 Meter lange minimalistische Objekt aus Birke Multiplex. Ein Möbelstück, das sich physisch und optisch nahezu auflöst, heruntergefahren auf einen Raster. Durch die Schräglage werden auch Buchstützen entbehrlich.

ab EUR 1.200,–
erhältlich unter www. breuerbono.com

 

mapbags_wolverine_3Zweite (Papier)Haut für elektronische Schätze
Die mapbags-Taschen
mapbags sind aus Papier. Sie schützen elektronische Geräte vom Smartphone bis zum Laptop und sehen dabei stylish aus. Nach innen kuscheln sie und betten die empfindlichen Geräte sanft ein, nach außen stellen sie sich dem Leben und sind trotz Papier echte Dickhäuter. Auf Wunsch können die mapbags der Größe des zu schützenden Devices exakt angepasst werden, und wer eine grafische Idee für sein mapbag hat, bekommt sie glatt draufgedruckt. mapbags sind widerstandsfähig und reißfest. Das Papier und der Aufdruck sind wasserfest, sie können auch bei 30° gewaschen werden.

ab EUR 99,-
erhältlich in Graz bei digitalis in der Murgasse, bei Taiga am Südtiroler Platz, bei Zerum in der Mariahilferstraße und im Graz Tourismus Shop in der Herrengasse
Gesamte Kollektion unter https://www.mapbagrag.com/shop/

Voriger Beitrag

Sitzheizung 2.0 aus der Obersteiermark

Nächster Beitrag

Wir sind jung und brauchen das Geld!